Schließen

Hilfe für Tiere im Krieg

Wir sammeln Spenden für Hunde und Katzen in der Ukraine

Im Kriegsgebiet Ukraine befinden sich aktuell Menschen und auch Tiere in Lebensgefahr. Gemeinschaftlicher Zusammenhalt und konkrete Hilfe ist nun wichtiger denn je.

Zusammen mit Tierschützer:innen, Partnern und engagierten Menschen sammeln wir gezielt Futter- und Geldspenden für Tierschutzvereine in und um die Ukraine, die den gefährdeten Hunden und Katzen zur Seite stehen.

Sieh dir in unserem Video an, was die Spenden für Hunde und Katzen aus der Ukraine bewirken:

Finanzielle Hilfe für Tiere im Krieg

Zusätzlich zu den Futterspenden leisten wir finanzielle Hilfe für Tierschutzvereine in der Ukraine und den Grenzgebieten. Bitte nutze für deine Geldspende diese Bankverbindung:

Empfänger: VETO

Verwendungszweck: Ukraine

IBAN DE 34 4306 0967 1059 2468 02

BIC GENODEM1GLS

GLS Bank

Alle Spenden sind steuerlich absetzbar. Für Spenden bis zu 300 Euro benötigt das Finanzamt keine Spendenquittung als Nachweis.
Es reicht der Überweisungsbeleg der Bank (§ 50 EStDV).

Geldspenden werden aktuell benötigt für:

Transport von Hunden und Katzen über die Grenze

Quarantäne für Tiere ohne Papiere oder Tollwutimpfung

Tollwutimpfungen für Tiere, die ausreisen sollen

Medizinische Versorgung von Hunden und Katzen

Unterbringung der Tiere in der Ukraine oder Nachbarländern

Sichere Hilfe für Tiere aus der Ukraine

Die Futter- und Geldspenden kommen bei den helfenden Tierschutzvereinen an. Dank des Futters können die entkräfteten Tiere aufgepäppelt werden. Die finanzielle Unterstützung wird vor allem für medizinische Behandlungen verwendet. Sieh dir hier einige Bilder der Spendenankünfte und der Verbeiner an, die nun in Sicherheit sind:

Sieh dir an, welchen Vereinen wir bereits geholfen haben

schließen
  • 03. März 2022 Plus icon

    Grenzenlose Notfelle e. V.: Lieferung einer Palette mit Tierfutter zum Weitertransport nach Polen und Tschechien. Dort werden Tiere aus dem Kriegsgebiet aufgenommen und versorgt.

  • 04. März 2022 Plus icon

    Tierschutzverein Dormagen e. V.: Futterlieferung von vier Paletten an die ukrainische Grenze zur Versorgung der Tiere.

    Yorkshire-Hilfe e. V.: Futterlieferung nach Rumänien (Măgura Bacău). Insgesamt 15 Paletten Futter werden weitertransportiert in die Ukraine und in einem Hotel in Rumänien für Haustiere von Geflüchteten zur Verfügung gestellt.

    Notfelle e. V.: Geldspende über 1.000 Euro für medizinische Versorgung von Tieren im Grenzgebiet. Ausgesetzte Tiere werden eingefangen und versorgt. Menschen, die auf der Flucht sind, können Hunde und Katzen im Tierheim abgeben. Ein erster Transporter aus einem ukrainischen Tierheim ist angekommen. Alle Tiere werden geimpft und gechipt.

    Notfelle e. V.: Lieferung von 15 Paletten Futter nach Ungarn.

  • 07. März 2022 Plus icon

    Pfotenhilfe Sauerland e. V.: Geldspende für die Einreise von 50 Hunden aus der Ukraine. Die Tiere werden in einem ungarischen Tierheim in Obhut genommen und versorgt.

  • 08. März 2022 Plus icon

    Perelka e. V.: Geldspende über 3.000 Euro und 30 Paletten mit Futter für ein polnisches Tierheim. Etwa 100 Hunde und 30 Katzen aus der Ukraine wurden hier aufgenommen. Die finanzielle Hilfe wird für Medikamente, Quarantäneboxen, medizinische Behandlungen, Impfungen, Chips und Benzin eingesetzt. Die Futterspenden bestehen hauptsächlich aus Aufbaufutter, denn viele der aufgenommenen Tiere sind schwach und krank.

    Tierfreunde Ukraine e. V.: Geldspende über 3.000 Euro für Medikamente und Operationen für Tiere in der Ukraine.

  • 11. März 2022 Plus icon

    Sava’s Save Haven German Friends e. V.: Geldspende über 2.000 Euro für medizinische Versorgung von Tieren aus der Ukraine.

  • 14. März 2022 Plus icon

    Tierfreunde Ukraine e. V.: Zwei Paletten Futter werden direkt zum Tierheim „Kovcheg” in Odessa gebracht.

  • 15. März 2022 Plus icon

    Tierhilfe-KowaNeu e. V.: Der Verein wird mit zwei Paletten Futter unterstützt. Aktuell holen die Tierschützer:innen 18 Hunde aus der Ukraine nach Deutschland.

    Perelka e. V.: Mit einer weiteren Geldspende über 3.000 Euro kann der Verein Operationen und andere medizinische Behandlungen finanzieren. Die polnischen Tierschützer:innen haben Hunde und Katzen aus der Ukraine herausgeholt. Straßentiere, Tiere aus Tierheimen und zurückgelassene Haustiere werden nun versorgt. Viele Vierbeiner haben Schussverletzungen oder wurden von Grassplittern getroffen.

  • 16. März 2022 Plus icon

    Katzenrettung Gangelt e. V.: Der Verein betreut 35 Katzen aus der Ukraine. Sie alle müssen noch medizinisch behandelt werden. Mit einer Geldsumme von 2.000 Euro und zehn Paletten Katzenfutter werden die Tierschützer:innen unterstützt.

    Die Rheinlandfohlen e. V.: Zehn Paletten Futter helfen den Tierschützer:innen Hunde aufzunehmen und ausreichend Futter an der polnisch-ukrainischen Grenze zu verteilen.

  • 17. März 2022 Plus icon

    Grenzenlose Notfelle e. V.: Mit einer Geldspende von 3.000 Euro werden Haustiere, die mit ihren Menschen fliehen, an der Grenze medizinisch versorgt, geimpft und gechipt.

  • 20. März 2022 Plus icon

    Tierschutzverein Dormagen e. V.: Vier Paletten Futter werden bei einem Hilfstransport in die ukrainische Stadt Berehowe mitgeschickt, um das Tierheim vor Ort zu unterstützen.

  • 23. März 2022 Plus icon

    Ein Herz für Streuner e. V.: Der Verein erhält einen kompletten Lkw mit nahrhaftem Tierfutter. Die Spenden werden zu Tierschützer:innen gebracht, die sich in der Ukraine um Hunde und Katzen kümmern.

  • 24. März 2022 Plus icon

    Fellpfötchen e. V.: Der Verein unterstützt mit einer Geldspende über 500 Euro Geflüchtete mit Haustieren, die in Deutschland untergekommen sind. Hauptsächlich wird die Spende für die medizinische Versorgung der Vierbeiner eingesetzt. Zusätzlich erhält die Tierschutzorganisation zwei Paletten Tierfutter für die Haustiere aus der Ukraine.

    Die Rheinlandfohlen e. V.: Fünf Paletten Tierfutter werden von Fahrer:innen direkt in die Ukraine gebracht. Die Fracht muss vorher auf mehrere Pkw verteilt werden, damit sie sicherer in der Ukraine unterwegs sein können. Tierheime und Privatpersonen, die sich um Tiere kümmern, erhalten das nahrhafte Futter für ihre Schützlinge.

  • 25. März 2022 Plus icon

    Bundesverband Gemeinschaft Deutscher Tierrettungsdienste e. V.: Mit einer Geldspende über 2.000 Euro werden Haustiere in einem Camp mit dem Nötigsten versorgt. Benzinbetriebene Generatoren sorgen dafür, dass Menschen und Tiere nicht frieren müssen.

  • 04. April 2022 Plus icon

    Tierfreunde Ukraine e. V.: Mit einer Geldspende über 10.000 Euro unterstützt der Verein verschiedene Tierheime und Personen, die sich um Hunde und Katzen aus der Ukraine kümmern. Zusätzlich erhält der Verein 50 Paletten Futter, die ebenfalls an verschiedene Stellen weitertransportiert werden.

  • 06. April 2022 Plus icon

    PAWU e. V.: Mit einer Geldspende über 10.000 Euro kann der Verein Futter und Medikamente für verschiedene Hilfseinrichtungen besorgen.

    Tierheim Burgdorf: Das Tierheim hat Vierbeiner aus der Ukraine aufgenommen und kann sie nun mit einer Geldspende über 1.000 medizinisch versorgen.

  • 19. April 2022 Plus icon

    Perelka e. V.: Mit 5.000 Euro können Operationen für angeschossene oder kranke Tiere aus der Ukraine gezahlt werden.

  • 20. April 2022 Plus icon

    Berliner Tiertafel  e. V.: Mit einer Geldspende von 5.000 Euro lässt die Berliner Tiertafel e. V. medizinische Behandlungen und Impfungen von Tieren aus der Ukraine durchführen.

    Tierfreunde Ukraine e. V.: 32 Paletten Hundetrockenfutter für die Verteilung an mehrere Einrichtungen in der Ukraine und im Grenzgebiet wurden zur Verfügung gestellt.

  • 21. April 2022 Plus icon

    Tierfreunde Ukraine e. V.: Für dringende Operationen und Medikamente wurden 10.000 Euro an den Verein überwiesen.

  • 30. April 2022 Plus icon

    Tierschutzverein Dakota e. V.: Dank einer Geldspende über 1.250 Euro kann der Verein etliche Tiere aus dem Kriegsgebiet evakuieren.


 

Ukraine: Tierrettung in Kriegszeiten

Die Situation von Haustieren, Straßentieren und Tieren in Tierheimen ist aktuell lebensbedrohlich: Vielerorts können die Tierschützer:innen kaum Futter für ihre Schützlinge und die Tiere auf der Straße beschaffen, denn die Versorgungskette ist wahrscheinlich unterbrochen. Die Vereine, mit denen wir im Kontakt stehen, beschreiben die Lage als unübersichtlich.

 

Hilfsangebote finden und Hilfe anbieten

VETO sammelt EU-weit Hilfsangebote von Tierschutzvereinen für Hunde und Katzen aus der Ukraine. Die Informationen über die Einreisebestimmungen für Tiere in die EU und eine Auflistung der Hilfsangebote aktualisieren wir fortlaufend.

Zu den Hilfsangeboten
 

 

Die Spenden kommen dort an, wo sie gebraucht werden

Mit den uns angeschlossenen Tierschutzvereinen in der Ukraine sowie mit unterstützenden Tierheimen in den Nachbarländern stehen wir in engem Kontakt.

Die Futterspenden liefern wir so aus, dass den Tieren aus der Ukraine so gut wie möglich geholfen ist.


Spenden für Tiere in der Ukraine: sicher und transparent

Deine Futter- oder Geldspende ist bei VETO in guten Händen, denn auch in schwierigen Situationen wie dieser legen wir Wert auf Transparenz. Den Weg deiner Spende kannst du jederzeit nachverfolgen.

Mehr erfahren
 

Das bewirkt deine Spende für Hunde und Katzen in der Ukraine:

Futter für Tiere in der Ukraine

Wir sammeln Futterspenden und liefern sie zu Tierheimen, die sich um Tiere aus dem Kriegsgebiet Ukraine kümmern.

 

Finanzielle Hilfe für Tierschutzorganisationen

Tierschutzvereine in der Ukraine und den Grenzgebieten erhalten finanzielle Unterstützung.

 

Entlastung für Tierschützer:innen

Hunderttausende Menschen befinden sich derzeit auf der Flucht. Doch die Tierschützer:innen harren aus, um ihre Schützlinge zu versorgen. Die Spenden helfen ihnen zu helfen.

 

Lass uns gemeinsam etwas für Hunde und Katzen in und aus der Ukraine bewirken. Mit deiner Spende hilfst du den Tieren und den Tierschützer:innen vor Ort und in den Grenzgebieten. Du leistest wertvollen Beistand und unterstützt deren wichtige Tierschutzarbeit.

FAQ – Infos zur Situation, Spendensammlung und Hilfsmöglichkeiten

  • Flucht mit Haustieren aus der Ukraine
    Können Haustiere auf der Flucht mitgenommen werden?
    Nach Möglichkeit nehmen Tierhalter:innen ihre Haustiere auf der Flucht mit. In den Nachbarländern der Ukraine sind bereits viele Menschen mit ihren Hunden und Katzen angekommen und finden bei Privatpersonen oder auch in offiziellen Unterkünften, die Tiere erlauben, Zuflucht. Auch einige Tierheime bieten ihre Hilfe an und nehmen Haustiere übergangsweise auf. Doch die Flucht mit Tier ist auch mit einigen Herausforderungen verbunden und kann aufgrund fehlender Transportmöglichkeiten, Einreisebestimmungen oder ähnlichem scheitern. Die Menschen in der Ukraine befinden sich in einer absoluten Ausnahmesituation. Umso wichtiger ist, dass im Laufe der Zeit immer mehr Hilfsangebote für Mensch und Tier entstanden sind.

    Dürfen Hunde und Katzen ohne Papiere über die Grenze mitgenommen werden?
    Auf Weisung der EU-Kommission haben viele Länder die Einreisebestimmungen für Menschen mit Haustieren aus der Ukraine vorübergehend gelockert. Tiere ohne Papiere oder Impfnachweis dürfen daher derzeit in die EU einreisen, ohne vorher eine Genehmigung beantragen zu müssen. In einigen Ländern ist lediglich das Ausfüllen eines Dokumentes bei Einreise notwendig oder die Kontaktaufnahme mit dem Veterinäramt.

    Wie sind die Einreisebestimmungen für Haustiere aus der Ukraine in die EU? Welche Impfungen sind vorgeschrieben?
    Normalerweise sind eine gültige Tollwutimpfung, Microchip und Ausweispapiere vorgeschrieben, derzeit sind diese Regelungen jedoch vorübergehend angepasst worden. Wir haben die aktuellen Einreisebestimmungen für Haustiere in die EU zusammengefasst und ergänzen regelmäßig die neusten Entwicklungen.
    Aktuelle Einreisebestimmungen für Haustiere aus der Ukraine in die EU

  • Spenden für Hunde und Katzen
    Kommen Futterspenden zurzeit in der Ukraine an? Kann das Futter ausgeliefert werden?
    Derzeit ist es schwierig und gefährlich, Futter direkt in die Ukraine zu liefern. Die Lage ist noch sehr unübersichtlich, es gibt keine Planungssicherheit zu Hilfskorridoren für Nahrungsmittel und humanitäre Hilfen. Transporte ins Landesinnere unterliegen daher einem sehr hohen Risiko. An den Grenzen ist die Wartezeit, um ins Land zu kommen, sehr lang und nur unter bestimmten Auflagen möglich. Bisher werden verstärkt Spenden an helfende Tierschutzvereine in den Grenzregionen ausgeliefert, die Tiere aus der Ukraine aufgenommen haben. Über die Zusammenarbeit mit zahlreichen Tierschutzvereinen versuchen wir aktuell, Futter auch direkt in die Ukraine und in die Tierheime zu bekommen.
    Hier siehst du, wo bereits geholfen wurde

    Was passiert mit den gesammelten Futter- und Geldspenden an VETO?
    VETO steht im direkten Austausch mit Vereinen vor Ort und in den Nachbarländern, die gerade praktische Hilfe leisten. In Abstimmung wird so ermittelt, wo welche Hilfe gerade gezielt eingesetzt werden kann. Da die Notsituation auf unbestimmte Zeit andauern wird, will VETO neben kurz- und mittelfristiger Hilfe, die Versorgung der Tiere auch langfristig sichern und – wenn möglich – den Wiederaufbau der Tierheime in der Ukraine fördern.
    Sieh dir an, wofür die Spenden eingesetzt werden

    Gibt es eine Möglichkeit für gezielte Spenden für die Tiere im ukrainischen Kriegsgebiet?
    Eine gezielte Spendenauslieferung ist derzeit nur schwer zu organisieren, da sich die Lage im Kriegsgeschehen schnell ändert. Darum sammeln wir Geld- und Futterspenden, um gezielt und doch flexibel dort helfen zu können, wo immer sich Möglichkeiten eröffnen.

  • Hilfe für Haustiere und Tierheime aus der Ukraine
    Wie passiert mit den Tierheimen in der Ukraine?
    Die Lage ist in den Tierheimen sehr unterschiedlich und ändert sich täglich. Die Kontaktpersonen aus unserem Netzwerk berichten jedoch von teils dramatischen Zuständen. Zahlreiche Tiere sind verletzt und verängstigt. Zu Beginn des Krieges haben viele Tierschützer:innen aus den Nachbarländern versucht, verlassene Streuner aus den Grenzgebieten einzufangen, teilweise konnten die Tiere so evakuiert werden. Einige Tierschützer:innen sind im Land geblieben oder zurückgekehrt, um zurückbleibende Tiere weiterhin zu versorgen. Durch Geldspenden konnten manche noch Futter kaufen, dies ist mittlerweile jedoch kaum noch möglich. Viele Tierheime sind von Strom und Wasserzufuhr abgeschnitten, einige wurden durch Raketen oder Granateneinschläge zerstört.

    Kann ich direkt an der Grenze beim Transport der Tiere helfen?
    Nicht auf eigene Faust. Viele Menschen sind sehr berührt von den Ereignissen in der Ukraine und würden alles tun, um zu helfen. Dafür sind sie auch bereit, selbst in Grenzgebiete oder über die Grenze zu fahren und Hilfe beim Transport von flüchtenden Menschen und ihren Tieren zu leisten. Dieser Wunsch ist verständlich, jedoch kann unkoordinierter Aktionismus die Hilfsarbeiten erschweren. Hilfsorganisationen vor Ort wie das Rote Kreuz berichten über verstopfte Straßen durch Privatpersonen, die eigenständig in Grenzgebiete fahren. Die Lage vor Ort ist noch sehr unübersichtlich. Darum ist es derzeit nicht zu empfehlen, selbst in Grenzgebiete zu fahren.

    Kann ich Hunde oder Katzen aus der Ukraine adoptieren?
    Auch in einer Situation wie dieser sollten Tiere nicht vorschnell adoptiert werden, da es im schlimmsten Fall zu mehr Problemen führt und den Tierschutz belastet. Viele Tiere aus der Ukraine werden in den Tierheimen der Nachbarländer aufgenommen. Um zu helfen, sollten besser die bereits bekannten Tiere aus den entsprechenden Sheltern vermittelt werden. Die Tiere aus der Ukraine sind durch das Kriegsgeschehen oft traumatisiert, so dass eine Unterbringung in einem normalen Haushalt noch gar nicht möglich ist. Darum ist es sinnvoller, dass stattdessen Hunde oder Katzen vermittelt werden, die bereits vorher im Tierheim waren und durch die Tierschützer:innen besser beurteilt werden können. Dadurch wird Platz geschaffen, um die Tiere aus der Ukraine versorgen zu können.

    Wo kann ich Sachspenden für Hunde und Katzen abgeben?
    VETO sammelt keine Sachspenden, da sich finanzielle Mittel und Futterlieferungen derzeit gezielter einsetzen lassen. Sachgüter und Hilfsleistungen können so dort angeliefert werden, wo sie in Rücksprache benötigt werden. Die Futterlieferungen werden bei uns zentral in Auftrag gegeben und durch eigene Logistikstrukturen an den Bestimmungsort gebracht. Die Sammlung, Koordination und Prüfung von Sachspenden ist für viele Organisationen nicht zu stemmen.

  • So kannst du Haustieren und Tierheimen in der Ukraine helfen
    Hund oder Katzen aus der Ukraine aufnehmen, Pflegestellen anbieten?
    Vom Aufnehmen eines Tieres direkt aus der Ukraine durch Privatpersonen wird von Tierschützer:innen in den meisten Fällen abgeraten. Straßen- und Tierheimtiere sind oftmals traumatisiert und an die Reize im alltäglichen Leben nicht gewöhnt. Besser ist es, ein Tier aus einem Tierheim aus Grenzländern zu adoptieren, die durch den frei gewordenen Platz Tiere aus der Ukraine aufnehmen können. Eine Adoption sollte immer gut überlegt sein und nicht aus Mitleid erfolgen!Die Koordination von Pflegestellen für eine vorübergehende Aufnahme eines Tieres (zum Beispiel von Haustieren, die nicht in Flüchtlingsunterkünfte dürfen) übernehmen in den meisten Fällen Tierschutzvereine und Tierheime in deiner Region. Setze dich mit diesen in Verbindung, um dich als Pflegestelle anzubieten.

    Aufklärung und Vernetzung betreiben
    Informiere dein Umfeld über die Notsituation der Tiere oder teile Beiträge mit Spendenaufrufen oder Hilfsangeboten und -gesuchen auf Social Media. Finde Gleichgesinnte, mit denen du dich austauschen kannst. Teile die Informationen auf unserer Webseite darum auch jederzeit mit Menschen, die selbst Hilfe benötigen oder selbst unterstützen wollen.

    Unterstützung für aktive Tierschutzvereine, die Tieren und Tierhalter:innen aus der Ukraine helfen
    Verschiedene Tierheime und Tierschutzvereine in Deutschland nehmen Haustiere übergangsweise auf oder organisieren anderweitig Hilfsangebote. Die helfenden Vereine arbeiten ehrenamtlich und sind auf Unterstützung angewiesen. Falls auch du in deiner Region aktiv werden möchtest, wende dich am besten an einen Tierschutzverein in deiner Nähe.

Bekunde deine Solidarität über Social-Media

schließen
  • Hier findest du Bilder und Text für deinen Social-Media-Kanal Plus icon

    Text für dein Social-Media-Posting

    Zusammenhalt und konkrete Hilfe sind nun wichtiger denn je: Im Kriegsgebiet Ukraine befinden sich Menschen und Tiere in größter Gefahr.⁠

    Auch für Tierschutzvereine ist die Situation dramatisch: Vielerorts können die Tierschützer:innen kaum Futter für ihre Schützlinge und die Tiere auf der Straße beschaffen, denn die Versorgungskette ist mehrheitlich unterbrochen. Menschen fliehen oder verstecken sich mit ihren Vierbeinern zum Teil in Bunkern oder U-Bahnhöfen. ⁠

    Gemeinsam sammeln wir Futter- und Geldspenden für Tierschutzorganisationen, die in der Ukraine und den Nachbarländern den Tieren zur Seite stehen. Kannst auch du mit deiner Spende helfen?

    www.veto-tierschutz.de/ukraine