VETO
VETO
Schließen

Kastrationspflicht für Katzen

Straßenkatzen in Deutschland – kaum einer nimmt sie wahr und doch ist ihr großes Leid traurige Wahrheit. Dabei gibt es eine langfristige Lösung für das Elend.

Bild

Weil es oft auch Hauskatzen im Freigang sein könnten, nehmen viele Menschen Straßenkatzen nicht als solche wahr. Foto: unsplash

streuner-katzenbabys

Oft verstecken sich Straßenkatzen mit ihren Kitten. Stößt dem Muttertier auf der Suche nach Futter etwas zu, haben die Babys kaum eine Überlebenschance. Foto: Shutterstock

streuner-katze-nachwuchs

Unkastrierte Katzen vermehren sich ungebremst. Sie können mehrmals im Jahr Nachwuchs bekommen. Foto: Shutterstock

„Gerade zur Sommerzeit werden massenhaft Katzen ausgesetzt. Besonders schlimm ist es, wenn immer wieder tragende Katzen und Babys irgendwo regelrecht entsorgt werden. Im Winter haben die Kitten dann kaum eine Chance und erfrieren.“

Christina Koch, Tierheimleiterin der Katzenhilfe Hoyerswerda
straßenkatzen-kastrieren

Eine flächendeckende Kastrationspflicht ist unabdingbar, um das Leid zu stoppen. Foto: Shutterstock

Autor Sarah Schonert
Verfasst von: Sarah Schonert

Unsere Bürohunde bei VETO beweisen mir jeden Tag aufs Neue, dass es sich lohnt, im Tierschutz aktiv zu werden. Deshalb ist es für mich eine große Herzensangelegenheit in unserem Magazin über Tierschutz-Themen aufzuklären und Tieren eine Stimme zu geben.