VETO
VETO
Schließen

Starke Frauen im Tierschutz

Anlässlich des Weltfrauentages erklärt Tierschützerin Bettina Marie Schneider im Interview, warum sie es wichtig findet, dass sich Frauen im Tierschutz stark machen. Eine Botschaft liegt ihr besonders am Herzen: Wir alle können Großes schaffen, wenn wir uns nur trauen.

Bild

Bettina Marie Schneider ist 1. Vorsitzende des Tierschutzvereins Frieden für Pfoten e. V. und seit sechs Jahren im Tierschutz aktiv. Foto: privat

„Man muss empfindsam genug sein, um das Leid wahrzunehmen und stark genug, es zu ertragen und entschieden dagegen vorzugehen.“

Bettina Marie Schneider, Tierschützerin
ehemalige-straßenkatzen-austen-boys

Glückliche Happy End Geschichten, wie die dieser beiden geretteten Straßenkatzen – die Austen Boys – sind der Grund für Bettina Marie Schneiders Einsatz im Tierschutz. Foto: privat

„Viele von uns haben sich erst nach und nach das nötige Wissen angeeignet, viele von uns sind zeitlich, körperlich oder finanziell eingeschränkt – aber gemeinsam können wir Großartiges für die Tiere bewirken!“

Bettina Marie Schneider, Tierschützerin

„Für Frauen im Tierschutz (und nicht nur für sie!) würde ich mir allgemein mehr Respekt und mehr Wertschätzung wünschen. Diese Arbeit erfordert neben dem zeitlichen und finanziellen Aufwand, den wir alle gerne leisten, auch umfangreiche Sachkenntnis.“

Bettina Marie Schneider, Tierschützerin

Thomas D im Promi-Interview

Eine Erinnerung an den Ursprung seiner Tierliebe, vergangene Tierschutz-Einsätze und ein Ausblick auf seine Zukunftspläne.

Zum Interview
Autor Hannah Kuck
Verfasst von: Hannah Kuck

Durch meine Arbeit bei VETO und meinen Hund Cuco lerne ich täglich Neues über die Themen Tierschutz und Leben mit Tier. Dieses Wissen teile ich hier in unserem Magazin mit dir. Wir sind immer neugierig auf deine Ideen und offen für Kritik. Schreib uns gerne an [email protected]