Corona-Hinweis: Trotz Lockdown können unsere Lkw weiterhin problemlos die Grenzen passieren. Alle Futterspenden kommen sicher an.

Schließen

Tierschutz am Limit: Galgo-Rettung in Spanien

Jedes Jahr zum Ende der Jagdsaison in Spanien gehen Tierschützer*innen an ihre Belastungsgrenzen.

Zehntausende Galgos werden von Jäger*innen einfach aussortiert, weil sie für die Jagd ausgedient haben. Nun brauchen die Hunde vor allem eins: nahrhaftes Futter, um zu Kräften zu kommen. Doch die Vorräte sind knapp. Mit einer Futterspende für die verstoßenen Windhunde kannst du den Tierschützer*innen viel Last von den Schultern nehmen.


Spanische Tierheime überfüllt

Die Hasenjagd hat in Spanien Tradition. Mit brutalen Methoden werden die schnellen Galgos für die Jagd abgerichtet und nach der Saison einfach entsorgt. Geschätzte 50.000 aussortierte Hunde landen in Spaniens Tierheimen oder auf der Straße. Tierschützer*innen vor Ort tun alles, um so viele Galgos wie möglich zu retten. Doch die Tierheime sind schnell überfüllt und das Futter knapp!

 

 

Die Helfer*innen sind machtlos

Galgos haben ein sehr schweres Leben in Spanien und gleichzeitig eine zarte Seele. Tagtäglich sehen die Tierschützer*innen unvorstellbares Leid: misshandelte, verletzte und stark traumatisierte Windhunde, die wie Gebrauchsgegenstände einfach weggeworfen werden.

Physisch und vor allem psychisch sind die Helfer*innen vor Ort stark belastet. Ganz besonders jetzt zum Ende der Jagdsaison sind ihre Sorgen besonders groß, denn sie nehmen jeden Tag schutzlose Tiere auf, die in ihrem bisherigen Leben viele Qualen erleiden mussten. Doch das Futter reicht oft nicht für alle Hunde.

 

Nahrhaftes Futter für erfolgreichen Tierschutz

Die Verzweiflung der Tierschützer*innen ist groß! Um die geschundenen Windhunde wieder aufzupäppeln, brauchen sie dringend ausreichend Futter. Durch die Corona-Krise wird ihre Arbeit zusätzlich erschwert, denn die Spendenbereitschaft sinkt, doch das Leid der Galgos ist gerade jetzt besonders groß. Durch deine Futterspende können Helfer*innen in Spanien mehr Galgos und andere aussortierte Jagdhunde versorgen und retten.

 
 

„Das Leid und oftmals die Machtlosigkeit, gegen die man einfach nichts tun kann, belasten uns am meisten.“

A.S.P.A friends e.V.

Jede Futterspende bewirkt viel. Unterstütze auch du die Arbeit der spanischen Tierschützer*innen.


Jede Spende kommt an

Bei VETO kannst du dir sicher sein, dass dein gespendetes Futter garantiert bei den Tierschützer*innen ankommt.

Den Weg deiner Spende kannst du transparent nachverfolgen.

Unser Versprechen: Transparenz
 
 

So funktioniert VETO

Futter spenden Prozess

Futter oder Zubehör auswählen und bezahlen


Futter spenden Prozess

Abwarten, wir packen den LKW und fahren los


Futter spenden Prozess

Bilder von glücklichen Tieren sehen und freuen