Header_Hundetötungen

Trage dich hier ein, um die Petition zu unterstützen!


Please wait...

Erreichen wir gemeinsam 150.000 Stimmen?

Gegen das Töten von Straßenhunden in Europa

In vielen europäischen Ländern wird mit brutalen Massenmorden gegen die hohe Anzahl herrenloser Straßenhunde vorgegangen. Durch staatliche Förderungen und die Einrichtung von Tötungsstationen konnten sich die Hundetötungen zu einem lukrativen Geschäft entwickeln, das es schnellstmöglich zu stoppen gilt! Für jedes gefangene Tier erhalten die von den Städten beauftragten Hundefänger eine bestimmte Summe – um möglichst viel zu verdienen ist ihnen leider jedes noch so bestialische Mittel recht: Die Streuner werden verfolgt und gejagt, vergiftet und misshandelt, gequält und auf grausame Weise getötet. Gerade vor internationalen Großveranstaltungen, wie den olympischen Spielen oder der Fußballweltmeisterschaft, werden zehntausende Hunde umgebracht, um das Straßenbild von Großstädten zu säubern.

Mit unserer Petition fordern wir ein Verbot von legalen Hundetötungen in Europa und die finanzielle Unterstützung von flächendeckenden Kastrationen durch die Länder. Tötungsstationen sollen geschlossen und abgeschafft werden. Kein Straßentier soll mehr für ein internationales Sportevent getötet werden. Alle gesammelten Unterschriften reichen wir beim Europäischen Parlament ein. Bitte unterschreibe jetzt, weil deine Stimme den Hunden das Leben rettet!

Gemeinsam können wir so viel mehr erreichen! Bitte schicke diese Petition per E-Mail, WhatsApp oder Facebook an deine Familie und Freunde. Kopiere einfach den folgenden Link:

www.veto-tierschutz.de/hundetoetungen

Trage dich hier ein, um die Petition zu unterstützen!


Please wait...

Erreichen wir gemeinsam 50.000 Stimmen?

Gegen das Töten von Straßenhunden in Europa

In vielen europäischen Ländern wird mit brutalen Massenmorden gegen die hohe Anzahl herrenloser Straßenhunde vorgegangen. Durch staatliche Förderungen und die Einrichtung von Tötungsstationen konnten sich die Hundetötungen zu einem lukrativen Geschäft entwickeln, das es schnellstmöglich zu stoppen gilt!

Für jedes gefangene Tier erhalten die von den Städten beauftragten Hundefänger eine bestimmte Summe – um möglichst viel zu verdienen ist ihnen leider jedes noch so bestialische Mittel recht: Die Streuner werden verfolgt und gejagt, vergiftet und misshandelt, gequält und auf grausame Weise getötet. Gerade vor internationalen Großveranstaltungen, wie den olympischen Spielen oder der Fußballweltmeisterschaft, werden zehntausende Hunde umgebracht, um das Straßenbild von Großstädten zu säubern.

Mit unserer Petition fordern wir ein Verbot von legalen Hundetötungen in Europa und die finanzielle Unterstützung von flächendeckenden Kastrationen durch die Länder. Tötungsstationen sollen geschlossen und abgeschafft werden. Kein Straßentier soll mehr für ein internationales Sportevent getötet werden. Alle gesammelten Unterschriften reichen wir beim Europäischen Parlament ein. Bitte unterschreibe jetzt, weil deine Stimme den Hunden das Leben rettet!

Gemeinsam können wir so viel mehr erreichen! Bitte schicke diese Petition per E-Mail, WhatsApp oder Facebook an deine Familie und Freunde. Kopiere einfach den folgenden Link:

www.veto-tierschutz.de/hundetoetungen

VETO-Vereinigung-europäischer-Tierschutzorganisationen-Hündetötungen-3
VETO-Vereinigung-europäischer-Tierschutzorganisationen-Hündetötungen-5
VETO-Vereinigung-europäischer-Tierschutzorganisationen-Hündetötungen-4