„Spendenloch gefährdet Versorgung“

Shelter Hund Rumänien 4

Immer wieder kommt der Einwand, wenn es um das Thema Spendenloch geht: „Ja, kann man denn Spendenlöcher nicht einfach überbrücken, wenn man vorsorgt und dann auf die Vorräte zurückgreift?“

Das wäre eine Möglichkeit, wenn sich Monate davor genug Spenden ansammeln würden.

Dem ist leider nicht so.

Und es ist auch nicht vorhersehbar, ob das Spendenvolumen überhaupt ausreicht.

Was ist zu tun?

  • Sensibilisieren damit gespendet wird: Öffentlichkeitsarbeit auf allen Kanälen.
  • Immer wieder an die Spendenbereitschaft appellieren, provozieren und polarisieren, damit das Leid der Tiere stärker ins Bewusstsein rückt.
  • Dranbleiben, dranbleiben, dranbleiben und nicht entmutigen lassen, denn die Vision ist, dass kein Tier mehr hungern oder leiden muss.

Du siehst, das Ganze ist eine ganz schöne Herausforderung.

Und wir nehmen sie an und bleiben hartnäckig.

Immer und immer wieder bekämpfen wir gegen die Not von Straßen- und Tierheimtieren in der europäischen Gemeinschaft. Dabei arbeiten wir eng zusammen mit dem Tierschutz-Shop.

Gehe bitte auf diese Seite und sieh die Möglichkeiten, wie jeder Futter spenden kann: https://www.tierschutz-shop.de/futter-spenden/

Dein

VETO-Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin einverstanden