„Das Feuer, das in dir lodert, muss stärker sein als alle Widrigkeiten“

VETO_2019_OpenShelter_6

Erfahre heute, woran Delias Projekt beinahe zum Scheitern verurteilt gewesen wäre.

Stillstand bedeutet Rückschritt.

Ein wirklich phantastisches Projekt steht still. Ohne genügend Spenden geht Delias Herzensprojekt nicht weiter.

Warum?

Es ist die Spendenbereitschaft.

Immer wieder gibt es Spendenlöcher. Die Gründe sind vielfältig. Die Jahreszeit, bestimmte Ereignisse, die Wirtschaftslage und vieles mehr.

Doch wir kämpfen gemeinsam mit Delia und hoffen auf Spenden für dieses einmalige Projekt.

Wir wissen auch, dass der Sommer eine sehr geringe Spendenbereitschaft mit sich bringt. Viele fahren in Urlaub.

Es werden solche Projekte und Aufrufe mehr oder weniger nicht wahrgenommen oder einfach ignoriert.

Leider haben die armen Tiere nichts davon.

Und Delia möchte weitermachen.

Das Feuer, das in ihr lodert, ist stärker als alle Widrigkeiten. Und auch in uns brennt dieses Feuer.

Daher brauchen wir dringend Spenden.

Es geht noch nicht einmal um eine riesige Summe.

Das Projekt braucht auch keine 100.000 oder 200.000 Euro. Nein, es sind nur 25.000 Euro.

25.000 Euro gemessen an dem was daraus entsteht, ist es wirklich ein geringer Betrag.

Bei uns würde so ein Vorhaben tatsächlich in die Hunderttausende oder mehr gehen.

In Rumänien aber ist der Lebensstandard geringer als in Deutschland.

Deshalb kann man mit relativ kleinem Geld großes bewegen.

Daher unsere dringende Bitte: Teile diese Nachricht mit all Deinen Freunden.

Wir brauchen jegliche Unterstützung in Form von Spenden (kleine, große), damit es weitergehen kann.

Deshalb kämpfen wir von VETO gemeinsam mit Delia und hoffen auf genug Spenden für dieses einmalige Projekt für gerettete, traumatisierte und schwer vermittelbare Straßenhunde Denn dann kann Delia endlich weitermachen und viele Tierseelen retten.

 

Diesen Aufruf hatten wir im Sommer 2019 gestartet.

Und alles wurde gut.

Delias Projekt konnte weitergehen und wird fertiggestellt.

Open Shelter – Letzte Chance für traumatisierte Hunde

 

Dein

VETP-Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin einverstanden